Medienverleih Klagenfurt
 anmelden
 Warenkorb

 Zurück zur Suche
Maria Magdalena  

Papst Franziskus-Ein Mann seines Wortes
Die Welt braucht Hoffnung

,  2018, 92 min | Signatur: 109813


Ein Porträt von Jorge Mario Bergoglio, der seit 2013 als Papst Franziskus Oberhaupt der katholischen Kirche ist. Regisseur Wim Wenders will damit einen Film mit, nicht über den Papst inszenieren und macht ihn zu einer Plattform, über die der Papst für ihn zentrale Botschaften vermittelt: Die Forderung nach Solidarität mit den Armen und nach einem respektvollen Umgang mit der Schöpfung sowie von Menschen, Nationen und Religionen miteinander ? im Geist von Bergoglios "Namensgeber" Franziskus von Assisi, dessen Vorbild mittels Sequenzen, die wie Passagen aus einem Stummfilm-Porträt des Heiligen inszeniert sind, heranzitiert wird. Wenders verwebt Archivaufnahmen von Reisen und Reden des Papstes mit Passagen aus vier langen Gesprächen, die er im Verlauf von zwei Jahren mit ihm führte, und macht daraus eine intensive Begegnung, die auf kritische Distanz bewusst verzichtet, um mittels Film jene Nähe herzustellen, die Franziskus selbst als Kern seiner pastoralen Arbeit sieht. (filmdienst)

Schlagworte: Papst, Franziskus, Bewahrung der Schöpfung, Option für die Armen, Solidarität, Gerechtigkeit, Religion, katholische Kirche, Ethik, Menschenrechte, Umweltschutz, Frieden, Gerechtigkeit, Minderheiten, Armut, Rassismus, sexueller Missbrauch, Gemeinwohl, Christentum, Humanismus, Migration
Topographie: Dokumentation
Eignung: ab 12
Regie: Wim Wenders
Externer Link: https://lizenzshop.filmwerk.de/shop/detail.cfm?id=2873

Aus dem Warenkorb entfernen   |